VEUS e.V.

Vereinigung Europäischer Schifffahrtsjournalisten

News von Veus-Shipping.com

  • Stimmung in maritimer Wirtschaft deutlich verbessert
    IHK Nord: Ergebnis bestätigt Umfrage Die Stimmung der Unternehmen in der maritimen Wirtschaft hat sich deutlich aufgehellt. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Konjunkturumfrage der IHK Nord, des Zusammenschlusses der zwölf norddeutschen Industrie- und Handelskammern, im Herbst 2017. Vor allem...
  • Offshore-Zentrum Cuxhaven bekommt Hafen-Steckdose
    Erster Landstromanschluss in den NPorts-Häfen Nur wenige Monate nach der Fertigstellung der Infrastruktur am Liegeplatz 9.3 im Seehafen Cuxhaven, geht es in diesen Tagen mit dem Ausbau weiter. Bis Mitte März 2018 wird an der neuen Hafenanlage ein Landstromanschluss für...
  • Die Donau-Dampfschifffahrtsgesellschaft (DDSG) in den beiden Weltkriegen
    Danach war immer Neuaufbau und Neuorganisation erforderlich Es war die initiative und weitblickende Unternehmensführung der 1829 gegründeten Donau-Dampfschifffahrtsgesellschaft (DDSG), dass sie im 19. Jhdt. Innerhalb von Jahrzehnten zu einer der größten Binnenreedereien der Welt aufgestiegen war. Allerdings waren auch vor...
  • ABB Turbocharging tops industry efficiency benchmark
    ABB Turbocharging claimed that they have raised the industry benchmark for low-speed turbocharging efficiency to achieve an additional turbocharger efficiency increase of 2% by performing the measurement on an actual engine on an engine testbed. As a performance yardstick for...

News

Professor Peter Tamm gestorben

Prof. Peter Tamm

Die Vereinigung der Europäischen Schifffahrtsjournalisten trauert um ihren Ehrenvorsitzenden Professor Peter Tamm der am Abend des 29. Dezember im Alter von 88 Jahren im Kreise seiner Familie verstorben ist.

Professor Tamm war langjähriger Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG, Verleger des Schifffahrtsfahrtverlags HANSA, des Maximilian Verlags sowie Gründer des Internationalen Maritimen Museums Hamburg.

Peter Tamm hinterlässt seiner Heimatstadt Hamburg ein einzigartiges Maritimes Museum, das seine über Jahrzehnte gesammelten Exponate, eingebracht in eine Stiftung, zur weltweiten Seefahrts- und Schifffahrtsgeschichte zeigt. Beim Springer-Verlag hatte der Hamburger von 1948 bis 1991 gearbeitet und war vom Journalisten bis zum Vorstandschef aufgestiegen.

Tamm stammte aus einer der ältesten Seefahrerfamilien Hamburgs, die Leidenschaft für Schifffahrt und Maritimes entwuchs seiner Kinderstube. Seinen kurzen Wehrdienst im Zweiten Weltkrieg leistete er bei der Marine auf dem Segelschulschiff „Gorch Fock“ ab.

Er hinterlässt seine Ehefrau, fünf Kinder und acht Enkel.

Den Angehörigen sprechen wir unser Beileid aus.

Partner

Meyer Werft baut weitere Mickey-Mouse-Schiffe

7.3.16 Disney Cruise Line Announces Two New Ships

Disney Cruises lässt zwei weitere Kreuzfahrtschiffe bauen
Die Meyer Werft wird in den Jahren 2021 und 2023 zwei weitere Kreuzfahrtschiffe mit einer einzigartigen Familienunterhaltung für den Disney-Konzern bauen. Wie die Walt Disney Company jetzt mitteilte wurde nun mit der Meyer Werft eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Bereits in den Jahren 2011 und 2012 hatte die Meyer Werft für den amerikanischen Freizeit-Konzern die „Disney Dream“ und die „Disney Fantasy“ produziert.
„Wir sind sehr stolz auf die unvergesslichen Urlaubserlebnisse, die wir unseren Gästen jeden Tag bieten. Durch die Erweiterung unserer Disney-Flotte können wir Familien noch schönere Erinnerungen auf unseren Schiffen und in den atemberaubenden Reisezielen auf der ganzen Welt bescheren“ so Robert A. Iger, Vorsitzender und CEO der Walt Disney Company.
Mit einer Vermessung von rund ca. 135.000 BRZ sind die beiden neuen Schiffe etwas größer als die 339,5 Meter langen „Disney Dream“ und die baugleiche „Disney Fantasy“, die mit einer Bruttoraumzahl von 130.000 vermessen sind und in den 1.250 Passagierkabinen bis zu 4.000 Passagieren Platz bieten.
Obwohl die Pläne für das Design, die Namen und die Fahrtstrecken der Schiffe derzeit noch entwickelt werden, denkt das Team von Walt Disney bereits über aufregende neue Möglichkeiten nach, um die weltweit schönsten Abenteuer auf See anzubieten.
Disney Cruise Line bietet seit 1998 für Familien ein besonderes und einzigartiges Kreuzfahrt-Erlebnis an, so genießen die Gäste an Bord der vier Kreuzfahrtschiffe nach eigenen Angaben eine sagenhafte Unterhaltung, vorzügliche Speisen, großzügige und gut eingerichtete Kabinen sowie prachtvolle öffentliche Räume.
Das Unternehmen ist zudem Branchenführer in den Bereichen Innovation und wegweisende Kreativität und führte als erstes Unternehmen der Branche verschiedene Neuerungen ein. Dazu gehören eine neuartige Wasserrutsche („AquaDuck“) sowie virtuelle Bullaugen („Magical Portholes“) in den Innenkabinen, durch die in Echtzeit das Meer, aber auch animierte Disney Charaktere erspäht werden können.
Die Pläne zum Ausbau der Disney Cruise Line werden in einem Zeitraum von bedeutendem Wachstum und Innovation verschiedener Unternehmensteile auf der ganzen Welt vorgestellt. „Die Erweiterung der Disney Cruise Line zeigt unsere Begeisterung für das beispiellose Wachstum, das in allen Urlaubszielen beobachtet werden kann. Dazu zählen neue Star Wars Erlebnisse in den Walt Disney World und Disneyland Resorts, das 25. Jubiläum von Disneyland Paris sowie die große Eröffnung unseres neuesten Parks, dem Shanghai Disney Resort“, sagte Bob Chapek, Vorsitzender von Walt Disney Parks and Resorts.
Weitere Informationen zur Erweiterung der Disney Cruise Line Flotte, die bislang aus vier Schiffen besteht, und zu Angeboten an Bord werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.
Wie Werftchef Bernard Meyer erklärte freut er sich dass die langfristige Partnerschaft mit Disney fortgesetzt wird. Zudem sei es ein tolles Erlebnis, dass solch ein großer globaler Konzern in das kleine Papenburg kommt, um hier Schiffe bauen zu lassen, so Meyer.
Seit 1998 bietet Disney Cruise Line besondere familienfreundliche Kreuzfahrten, auf denen sich aber auch Erwachsene erholen und Kinder in die Disney-Fantasiewelten eintauchen können. Für seine Exzellenz in den Bereichen Unterhaltung, Speisen, Angebote für Kinder und Jugendliche, Wellness-Einrichtungen und Gästeservice hat Disney Cruise Line mehr als 250 angesehene Preise der Reisebranche erhalten.
Mit diesem neuen Auftrag verfügt die Meyer Werft für den Standort in Papenburg nun über ein Auftragsbuch über 13 Neubauten, die die sich entweder aktuell im Bau befinden bzw. in den nächsten sieben Jahren abgeliefert werden. Zudem steht noch eine Option für einen weiteren Schiffsneubau für die britische Reederei Saga im Raum. Weiterhin entstehen auf dem Schwesterbetrieb im finnischen Turku in den nächsten Jahren sechs Kreuzfahrtschiffe für TUI Cruises und Costa Cruises
www.disneycruise.com.
Zeichnung: Meyer-Shipyard

 

Suchen

Veus-Shipping

Login

Partner